DAS WAS WIR FÜR NATUR HALTEN

IST IN WIRKLICHKEIT
EINE KULTURLANDSCHAFT,
MIT FASZINIERENDER
GESCHICHTE.

Von Menschenhand geprägt, ist der Erhalt unserer über Jahrhunderte gewachsenen Kulturlandschaft mit ihrer reichen Artenvielfalt nicht selbstverständlich. „Bayerns UrEinwohner“ ist eine Umweltbildungskampagne der bayerischen Landschaftspflegeverbände mit dem Umweltministerium, die sich für Artenschutz im Freistaat einsetzt. In diesem Jahr feiert die Kampagne ihr 10-jähriges Bestehen und nutzt das Jubiläum, um mit einer Wanderausstellung auf unsere schützenswerte Kulturlandschaft aufmerksam zu machen.

TULP_dvl_kl_36

Bestandsaufnahme: Ziel der Ausstellungsarchitektur ist es, immersiv an das Thema Kulturlandschaft heranzuführen.

TULP_dvl_kl_48

Die Ausstellung, die im Museum Mensch und Natur im Schloss Nymphenburg eröffnet wird, und anschließend die kommenden drei Jahre durch Bayern touren wird, soll den Besuchern die Möglichkeit geben, in die unterschiedlichen Lebensräume der Tiere und Pflanzen (= Byerns UrEinwohner) einzutauchen. Es geht darum, die Besucher für die Notwendigkeit der Landschaftspflege zu sensibilisieren und über die Arbeit der UrEinwohner Projekte zu informieren.

TULP_dvl_kl_38

Diese Topologie setzen wir vereinfacht für die individuelle Gestaltung der Module um. Dadurch wird die Ausstellungsarchitektur zum abstrahierten, begehbaren Landschaftsmodell. Die Oberflächen der topologisch gestalteten Module sind mit flächigen Fotos im Digitaldruck bespielt. Die Motive sind den Strukturen der Lebensräume entnommen.

TULP_dvl_kl_37

Prototyp eines Ausstellungsmoduls: Für die Ausarbeitung der Lebensräume haben wir eine jeweils archetypische Topologie abgeleitet.

TULP_dvl_kl_39

„Sie sind mal leuchtend schön, mal unscheinbar, mal häufig, mal gefährdet und mit spannender Lebensweise. Alle leben seit Jahrhunderten in unserer Landschaft und sind auf unsere Pflege und Schutz angewiesen: Unsere heimischen Tiere und Pflanzen.“ Hier im Museum Mensch und Natur im Schloss Nymphenburg.

TULP_dvl_kl_09

Lernen durch Entdecken: Wer brütet da in der Marschwiese? Eine Lupe macht die kleinen Kiebitze sichtbar.

DVL_180314_Animation

Wer verbirgt sich hinter diesem Knopf?
Animation zur roten Röhrenspinne

TULP_dvl_kl_28

Das wichtigste Merkmal eines Bombardierkäfers ist sein Explosionsapparat am Hinterleib. Bei Gefahr bläst er seinem Gegner übelriechende Gase entgegen. Dabei kommt es zu einem deutlichen Explosionsknall. Eine Hörprobe gibt es als Interaktion in der Ausstellung.

TULP_dvl_kl_33

Interaktion: durch Berührung der elektrisch leitfähigen Farbe wird eine Soundinstallation gestartet.

TULP_dvl_kl_30
TULP_dvl_kl_41
TULP_dvl_kl_42
X